Inhalt:

3-Phasen-Hörgeräteanpassung

Nachdem Sprache und Geräusche über Jahre nicht oder nur vermindert wahrgenommen wurden, muss das Gehirn erst von Neuem lernen, diese Eindrücke richtig zu verarbeiten, damit sie wieder als normal empfunden werden. Diese Gewöhnungsphase an das neue Hören dauert ungefähr sechs Monate.

In dieser Zeit ist es natürlich besonders wichtig, die Hörgeräte so oft wie möglich zu tragen. Denn so wie man beim Sport seine Muskeln trainiert, muss auch das Gehirn mit der neuen Situation vertraut gemacht werden. Unsere Hörakustiker begleiten Sie natürlich während dieser gesamten Zeit - und auch darüber hinaus. Ganz so wie Sie es möchten. Natürlich gibt es nach jeder erfolgreich abgeschlossenen Phase einen Abschluss-Termine, alle übrigen Termine können aber individuell mit Ihrem Hörakustiker vereinbart werden. 

Dieser umfangreiche Neuroth-Service ist für Sie kostenlos.  

1. Phase: 

In der ersten Phase geht es hauptsächlich darum, den richtigen Bedarf festzustellen und ein Bewusstsein dafür zu schaffen: Jetzt beginnt ein neuer Lebensabschnitt! Sie können die Hörsysteme in dieser Phase kostenlos Probetragen und Ihre Erfahrungen bei Ihrem Termin im Neuroth-Fachinstitut besprechen. 

2. Phase: 

In dieser Phase beginnt das selbständige Gewöhnen an das Hörsystem. Die Hörgeräte sollten mindestens vier Stunden täglich, am besten aber den ganzen Tag lang, getragen werden. Am Ende der Phase steht wieder das ausführliche Gespräch mit Ihrem Neuroth-Hörakustiker. 

3. Phase: 

Nun normalisiert sich das Hörempfinden, die Hörsysteme sind optimal angepasst. Unsere Service-Leistungen können natürlich aber auch weiterhin jederzeit in Anspruch genommen werden.