Inhalt:

Weil die besten Ausreden die meisten Argumente liefern.

„Übertreib‘ nicht so, ich höre doch ganz normal.“
„Für ein Hörgerät bin ich noch viel zu jung!“
„Ein Hörgerät stört und ist viel zu kompliziert.“
„Je länger ich es schaffe, ohne Hörgerät auszukommen, desto besser!“
„Ich kann mir kein Hörgerät leisten. Was das wieder kostet!“

Haben Sie eine oder mehrere Erklärungen dieser Art gehört?

Sich eine Hörminderung einzugestehen ist für Betroffene oft nicht leicht. Viele bemerken die ersten Zeichen dafür gar nicht. Da hilft nur eines: Darüber zu reden.

Wie Sie in solchen Gesprächen am besten reagieren, erfahren Sie im Ratgeber „Hör doch auf mich!“ – ganz einfach online lesen.