Inhalt:

Hörgeräte-Batterien

Hörgeräte sind wahre Technikwunder und müssen auf kleinstem Raum sehr viel leisten. Die dafür notwendige Energie liefern die Hörgeräte-Batterien.

 

Damit Sie möglichst lange etwas von Ihren Hörgeräte-Batterien haben, hier einige Tipps für Sie:

  • Luftfeuchtigkeit und Temperatur sind ausschlaggebend für die Funktion der Batterie. Am besten Sie lagern Ihre Batterien zwischen 10 und 30 Grad an einem trockenen Ort in der Original-Verpackung.

  • Zink-Luft-Batterien aktivieren sich durch das Eindringen von Sauerstoff. Deshalb sollten Sie den Aufkleber immer erst entfernen, wenn Sie die Batterie wirklich benötigen. Warten Sie nach dem Abziehen der Schutzfolie ca. 2 Minuten bevor Sie die Batterie ins Hörgerät geben, damit die Batterie ihre volle Leistung bringen kann.

  • Die aktivierte Batterie sollten Sie nicht mit Metall in Kontakt bringen, da sie sonst möglicherweise entladen oder kurzgeschlossen wird. Auch der Kontakt mit der Haut sollte so gut es geht vermieden werden, da das natürliche Hautfett den Stromfluss behindern kann. Wenn Sie sich beim Wechseln der Batterien unsicher sind, können Sie jederzeit in eines unserer Fachinstitute kommen. Unsere erfahrenen HörgeräteakustikerInnen sind Ihnen beim Batterie-Wechsel gerne behilflich.

  • Eine verbrauchte Batterie sollte nie länger im Hörgerät bleiben als nötig. Entsorgen Sie die Batterien umweltgerecht z.B. über die Sammelkartons bei Ihrem Hörgeräteakustiker oder in den Sammelkartons in Supermärkten.

Sie brauchen neue Batterien für Ihre Hörgeräte? Mit unserem Neuroth-Vorteilspass um EUR 55,- erhalten Sie nicht nur einen Halbjahresbedarf an Batterien für Ihr Hörgerät, sondern viele weitere Produkt- und & Rabattgutscheine im Gesamtwert von über EUR 130,--

Fragen Sie einfach Ihren Hörgeräteakustiker nach dem Vorteilspass! Ein Fachinstitut ganz in Ihrer Nähe finden Sie hier.